IdeenExpo zeigt wahres ICH

Am 21. April 2009 veröffentlicht von Marie Gräber

marie_pk

Licht von draußen fällt in den Raum. Es wirkt wie die Flutlichtanlage auf dem Fußballfeld. Das Wort „Play!“ ertönt und ersetzt den Anstoßpfiff. Der HAZ- Journalist zückt Zettel und Stift. Zahlreiche Kollegen wei- terer Zeitungsgrößen tun es ihm gleich. Fotografen rangen um die besten Plätze. Blitzlichtgewitter. Der Sat1-Mann, das NDR- Team und schließlich auch die Kamera des lokalen Bürgersenders h1 halten voll drauf: Die IdeenExpo zeigt ihr wahres „Ich“.

Von einem riesen Banner prangt der Slogan, „IdeenExpo 09. DEINE Ideen verändern. Messegelände Hannover. 5. bis 13. September.“ Sechs sympathische Gesichter strahlen mich aus dem Mediendschungel an. Vier von ihnen gehören zur Spezies „Schulbankdrücker“ und sind damit kaum älter als ich. „Wir haben Schüler gesucht, die unsere Zielgruppe, also junge Menschen, ansprechen. Zwei Persönlichkeiten, die sich selbst für Naturwissenschaften und Technik begeistern können und diese auf andere zu übertragen wissen“, erklärt Wolfgang Weidemann, Geschäftsführer der IdeenExpo GmbH, die Aufgabe des IdeenExpo- Botschafters. „ Wir sind dabei keine ausgebufften Medienprofis, für die so eine Pressekonferenz hier Routine ist“, fügt Jil Malin Berning (18) lachend hinzu. Vorgängerin Ana Halina Ringleb (19) und Partner Jan Zacharias (18) reflektieren derweil, „Es ist natürlich nicht immer leicht, aber man wächst an seinen Herausforderungen. Wir haben gelernt, das Gesicht der IdeenExpo zu sein!“

Vermittler unplugged. Langenscheidts Jugendsprache- Wörterbuch, das versucht die Teenies von heute zu verstehen, braucht wohl weder Jil noch Kollege Michel Kuhlmann (17). „Habt Mut zu Technik. Man darf auch mal falsch liegen“, fokussieren die beiden ihre Botschaft. Weitere Aufklärungsarbeit wollen die beiden auf der Roadshow leisten. Diese wird in den kommenden Monaten anlaufen und durch 55 norddeutsche Städte führen, von denen zehn in angrenzenden Bundesländern liegen. Und auch auf dem Technik Event selbst werden beide unter rund 250 Exponaten, Bühnenshows und Workshops Rede und Antwort stehen.

Wenn das mal kein Heimspiel wird.

Stichwörter: , , ,

Kategorisiert in: