IdeenExpo 2009: In zwei Tagen geht es endlich los!

Am 5. September 2009 veröffentlicht von Jennifer Schenke

imgp7882Am Samstag, den 5. September, öffnet die IdeenExpo 2009 für alle Besucher ihre Tore. Heute fand ein Presserundgang statt, auf dem der Geschäftsführer Wolfgang Weidemann und der Aufsichtsratsvorsitzende der IdeenExpo GmbH Dietrich Kröncke über das IdeenExpo-Gelände führten. Auf den ersten Blick wirkt alles noch total chaotisch: Überall stehen Umzugskisten, die noch ausgepackt oder weggeräumt werden müssen; Ansammlungen von Hockern, die noch ordentlich gruppiert werden sollten und Teppich, der entweder noch mit Schutzfolie überklebt ist oder ganz fehlt. Doch beim genaueren Hinsehen erkennt man, was schon alles fertig ist: Der Vision Zukunft Dome steht bereits und erstrahlt in coolem lila Licht, alle Stände haben schon ihre Aufsteller erhalten, auf denen erklärt wird, worum es bei dem Exponat geht und viele der Exponate stehen auch schon parat. Bis zu 1.500 Mitarbeiter arbeiten im Pavillon der Ideen, also der Messehalle 9, heute und morgen fieberhaft daran, dass alle Exponate rechtzeitig zur Eröffnung am Samstag Morgen an ihrem Platz stehen und funktionieren. „Wir liegen absolut im Zeitplan!“, freut sich Herr Weidemann. Er führt die Journalisten herum und zeigt Stände, die schon so gut wie fertig sind.

Presserundgang Vision Zukunft

Presserundgang Vision Zukunft

Bei Dow lernt man, was man aus Salz so alles machen kann, bei Siemens wird unter anderem eine Modelleisenbahn gezeigt, die mit Hilfe modernster Kameratechnik dem Zugführer hilft, Sicherheitsrisiken früher und besser zu erkennen. Auch die Exponate von Volkswagen werden bestimmt einige Herzen höher schlagen lassen: Vier Besucher können gegeneinander in echten VW Tiguan Rennen auf einer computersimulierten Strecke fahren – lange Schlangen sind an diesem Stand quasi vorprogrammiert 😉

Auch bei RWE kann man mal so richtig auf’s Gaspedal drücken: In einem schicken gelben Flitzer, einem Lotus Elise, oder einem Tesla Roadster kann man erleben, dass Umweltverträglichkeit und Sportwagen doch zusammen passen können: Die beiden Autos werden mit Strom betrieben statt Benzin zu verbrennen. RWE stellt aber nicht nur im Themenbereich Mobilität aus, sondern natürlich auch im Bereich Energie: Ein Rotorblatt eines Windrads in Originalgröße…wow, ist das riesig!

imgp7880Und trotz ihrer Größe gehen solche Exponate in der gigantischen Messehalle fast unter, die mit 23.000 qm dreimal so groß ist wie die Ausstellungsfläche 2007. Neben dem Rotorblatt steht der Fraunhofer Truck, ein Lastwagen, der zweistöckig ausgebaut wurde, nach hinten vier Meter ausziehbar ist und im Inneren viele interessante Experimente des Fraunhofer Instituts bereithält.

Insgesamt gibt es schon jetzt – zwei Tage vor dem Start der IdeenExpo 2009 – unglaublich viel zu sehen und zu bestaunen. Über 400 Exponate laden zum Mitmachen und Entdecken ein und viele interessante Gesprächspartner warten an den Ständen darauf, von euch mit Fragen durchlöchert zu werden. Wir sehen uns dann Samstag!

Stichwörter: , , , , ,

Kategorisiert in: