IdeenExpo 2009 – Der Startschuss

Am 6. September 2009 veröffentlicht von Jan Friedrich

IdeenExpo 2009 – Der Startschuss ist gefallen
5. September 2009, Convention Center, Messegelände Hannover. Mit Stift, Block und Kamera bepackt, sitze ich im Saal 1 des Gebäudes. Gleich soll die offizielle Eröffnungsfeier der IdeenExpo starten. Mein Blick schweift über die ersten Reihen des Raumes und ich muss mit Erstaunen feststellen, dass bestimmt die Hälfte der geladenen Gäste einen Anzug trägt. Ich schaue an mir hinunter, beäuge kritisch mein Polohemd und die Blue Jeans-Turnschuh-Kombination und fühle mich das erste Mal in meinem Leben so richtig „underdressed“. Plötzlich erhellt ein Blitzlichtgewitter den Raum. Ich kann nicht genau erkennen, wen die knapp 20 Presseleute in ihrem Kreis aus Kameras aufgenommen haben, doch wer auch immer es war, es störte ihn überhaupt nicht…
Getrieben von der Hoffnung, jemand Prominenten die Hand zu schütteln, bahnte ich mir den Weg nach vorne. Mit einer wagen Vermutung beim Betrachten der „Reserviert“-Schilder sah ich nun endlich die, um welche die Presse einen solchen Trubel machte. Ministerpräsident Christian Wulff, Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, Moderator Ranga Yogeshwar, die beiden IdeenExpo-Botschafter Jil und Michel (Foto), Hannovers Eröffnungsfeier der IdeenExpo mit Jil und MichelOberbürgermeister Stephan Weil und viele mehr. Schon jetzt hatte sich diese Eröffnungs- veranstaltung einen Ehrenplatz in meinem Gedächtnis organisiert.
Einige Zeit später, ich saß bereits wieder an meinem Platz, wurde über Lautsprecher der Beginn der Eröffnungszeremonie verkündet. Der Saal verdunkelte sich und auf der Leinwand startete ein Countdown. 10…9…8…7…6…5…4…3…2…1! Mit Ablauf des Countdowns fuhr ein Roboterarm, den ich erst für eine Art modernen Tageslichtprojektor gehalten hatte, aus und „scannte“ das Publikum mit Hilfe eines Laserstrahles. Doch damit nicht genug, im Anschluss begann dieser unscheinbare Arm mit einer atemberaubenden Lasershow und lies so auch die letzten Zuschauer am eigenen Leib miterleben, was das Thema der IdeenExpo ist: Technik!
Nun wurde es „seriös“ und die Herren Kröncke (Aufsichtsratsvorsitzender  der IdeenExpo GmbH), Ministerpräsident Wulff und Dr. Jürgen Großmann (Vorstandsvorsitzender der RWE AG) begrüßten nacheinander die Gäste herzlich mit einigen Worten. [Man vergebe mir bitte an dieser Stelle, dass ich keine der drei Reden hier wiedergebe, das würde den Umfang eines Blogbeitrages sprengen] Auch wenn die Reden der drei Personen inhaltlich sehr abwechslungsreich waren, lässt sich doch eines zusammenfassend sagen: Man konnte in allen drei Gesichtern und Stimmen hören und sehen, dass die IdeenExpo 2009 ein voller Erfolg werden wird!
Nun kam der Zeitpunkt, auf den wir als Zuschauer und wahrscheinlich auch die ganze IdeenExpo-Crew gewartet hatten – Die (symbolische) Eröffnung der IdeenExpo 2009 per Knopfdruck. Sieben Hände (Je eine Hand von Frau von der Leyen, Herrn Kröncke, Jil, Michel, Herrn Wulff, Herrn Großmann und des indischen Botschafters Sudhir Vyas) drückten auf einem großen, roten Buzzer, selbstverständlich vom Blitzen unzähliger Kameras begleitet. Das erweckte den Roboterarm noch einmal zum Leben und er warf das Motto des Technik-Events „IdeenExpo 09 – DEINE Ideen verändern“ an die Leinwand. Geschafft! Und nun auf zu Halle 9! Von fast 40 Scouts wurden die Gäste in Gruppen über die IdeenExpo geführt. Nach soviel Futter für den Kopf, knurrte einigen der Magen. Mit einem kleinen Imbiss klang die Eröffnungsveranstaltung der IdeenExpo 2009 aus.
Bleibt nur noch zu hoffen, dass die Sonne in der nächsten Woche ebenso lächeln wird, wie heute die vielen Besucher der IdeenExpo. Um mit einem Zitat aus Dr. Großmanns (RWE) Eröffnungsrede zu enden: „Vor allem aber brauchen wir Menschen, die Innovationen, Ideen, Inspirationen nicht als Bedrohung, sondern als Bereicherung begreifen auf dem Weg in die Zukunft.“
Viel Spaß Euch allen auf der IdeenExpo 2009!!!

Stichwörter: , , , , , , , ,

Kategorisiert in: