Unterwegs auf der IdeenExpo 2009

Am 8. September 2009 veröffentlicht von Felix Klabe

Vom Kröpcke zum Eingang der IdeenExpo dauert es ungefähr 15 Minuten mit der Straßenbahn und 15 Minuten zu Fuß zur Halle 9 – also 30 Minuten Zeit, um sich schon vor der Ankunft auf dem Technik-Event im Kopf ein eigenes Programm zurechtzulegen. Ein gute Idee, wie ich bei meinem IdeenExpo-Besuch am vergangenen Sonntag feststellte. Denn auf der IdeenExpo gibt es viel zu bestaunen, viel zu probieren und viel zu erleben und die Zeit vergeht dabei wie im Fluge.

Je näher man dem riesigen Gelände kommt, desto lauter, unruhiger und orangefarbener wird es. Viele IdeenExpo-Scouts kümmern sich um noch mehr interessierte Besucher. Die IdeenExpo ist groß geworden: Im Vergleich zum Jahr 2007 zeigt sie sich diesmal auf dreimal mehr Fläche.

Passiert man den Eingang, liegt zur rechten Hand schon das große Convention Center, in dem während der IdeenExpo Workshops zu über 100 spannenden Themen stattfinden. Oder wo sich, wie am Sonntag, Fernsehprominenz wie Willi Weitzel, bekannt aus der Kindersendung „Willi Will’s Wissen“, den Fragen der jungen und älteren Besucher stellt. Besonders die kleineren Kinder waren begeistert, den sympathischen Wahl-Münchener einmal hautnah erleben zu können.

Auf der IdeenPlaza, unterhalb der riesigen Exponale-Treppe, tummeln sich Hunderte Besucher. Während einige Kids sich hier an der Kletterwand versuchen, entspannen andere einfach auf den Stufen, stillen ihren Hunger mit Leckereien von den umliegenden Snack-Ständen oder planen mit dem Programmheft ihren Gang durch die fünf Themenwelten im Pavillon der Ideen. Auf den Stufen ist genügend Platz – und vor allem hat man von hier aus einen klasse Blick auf die große Showbühne. Am Sonntag konnte man dort den Zauberer Tom Bennett bestaunen, der vor den Augen begeisterter Kids Gegenstände verschwinden ließ. Im Laufe der Woche werden auf dieser Bühne noch sympathische „Viel-Wisser“ wie Ranga Yogeshwar oder Juri Tetzlaff diskutieren und Silbermond und Clueso den IdeenExpo-Fans große Konzertmomente bescheren. Übrigens völlig kostenlos!

Wer auf den Stufen der Exponale frische Energie und gute Laune getankt hat, geht rüber in den Pavillon der Ideen, wo die über 400 Mitmach-Exponate auf die Besucher warten. Für Groß und Klein zeigen sich Naturwissenschaften und Technik von ihren spannendsten Seiten – denn jeder weiß, wenn es knallt und pufft, sind Physik, Chemie, Mathe und Bio am tollsten.

In allen fünf Themenwelten steht Technik zum Anfassen im Mittelpunkt. Die Aussteller stellen ihre Exponate vor und unterhalten sich angeregt mit den experimentierfreudigen Besuchern. Ob das Landeskriminalamt im Bereich Leben & Umwelt, die Meyer Werft aus Papenburg im Bereich Produktion, die Schlütersche Verlagsgesellschaft im Bereich Kommunikation, die Goetheschule Hannover im Bereich Energie oder Komatsu Hanomag im Bereich Mobilität – im Pavillon der Ideen kommt man nicht zur Ruhe. So viele atemberaubende Exponate warten hier auf die Besucher.

Ob im Segelflieger sitzen, die Innenansicht eines Atomkraftwerks betrachten, einen Rennsimulator angeschlossen an echte Ruder-Ergometer testen, die Herstellung von Magneten oder das Schweißen und Löten von stählener Kleinkunst bewundern – die Zeit vergeht viel zu schnell beim Gang durch den Pavillon.

Gegen 18 Uhr, kurz vor Toresschluss, gönnten viele Kinder ihren Füßen eine kleine Barfuß-Auszeit auf den bunten Teppichen. Andere Kids schonten ihre Füße auf andere Weise: Auf den Schultern ihrer Eltern hatten sie den besten Überblick übers IdeenExpo-Gelände und trieben Mama und Papa unermüdlich weiter zu den nächsten spannenden Exponaten.

Das Besondere an der IdeenExpo ist nicht nur das Kennenlernen der Unternehmen, der Blick in die Zukunft und die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren, sondern auch das tolle Miteinander zwischen den Besuchern, den engagierten Ausstellern samt ihrer naturwissenschaftlich-technischen Exponate und den IdeenExpo-Mitarbeitern. Noch bis zum nächsten Sonntag bewegt und dreht sich auf dem Messegelände Hannover alles um die IdeenExpo. Allein am vergangenen Sonntag tummelten sich hier zusammen mit mir 42.500 Besucher!!!

Stichwörter: , , , ,

Kategorisiert in: