Die Erfolgsstory IdeenExpo geht in die dritte Runde

Am 30. August 2011 veröffentlicht von Marie Gräber

Eine riesige Leinwand hängt an der Wand. Überall sind weiße Stühle aufgebaut, in den ersten beiden Reihen vor der Bühne stehen „Reserviert“-Schilder. Aus den Lautsprechern tönt eine Melodie. Um kurz vor 11 Uhr wird die Musik von einer weiblichen Stimme unterbrochen: „Bitte begeben Sie sich jetzt zu den Sitzplätzen, die Veranstaltung startet in wenigen Augenblicken.“ Daraufhin füllt sich der Saal mit Anzugträgern und im Kleid, Kostüm oder Hosenanzug gekleideten Damen. Schließlich betritt eine Personengruppe den Raum, die von unzähligen Pressevertretern umlagert wird. Der Bundespräsident Christian Wulff, der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler, der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister , der Aufsichtsratsvorsitzende der IdeenExpo GmbH Dr. Volker Schmidt sowie der Vorsitzende des Vorstands der Volkswagen AG Prof. Dr. Martin Winterkorn betreten den Raum, um dabei zu sein, wenn es heißt: Die IdeenExpo geht in die dritte Runde.

Hier im Deutschen Pavillon Hannover findet heute am Samstag, den 27. August 2011 die feierliche offizielle Eröffnung der IdeenExpo statt. An genau dem Ort, wo vor vier Jahren im Jahr 2007 die erste IdeenExpo auf einer Fläche von gerade mal 5.300 Quadratmetern über die Bühne ging. Inzwischen ist der Pavillon der Ideen nach 2009 auch in diesem Jahr wieder auf einer elf Mal so großen Fläche in und um Halle 9 aufgebaut. Ein Film wird auf die Leinwand projiziert, der Impressionen der vergangen beiden IdeenExpos zeigen. 2007 Ana und Jan, 2009 Michel und Jil und in diesem Jahr Olli und Charlotte – sie alle werden eingeblendet und sprechen den Slogan aus, der die Botschaft der IdeenExpo auf den Punkt bringt: „DEINE Ideen verändern!“ Dann betritt der Wissenschaftsjournalist und Moderator Ranga Yogeshwar die Bühne und beschreibt die IdeenExpo einleitend als Magnet, der ganz viele junge Leute anziehe. Er kündigt nacheinander die Redner an, welche allesamt darauf zu sprechen kommen, wie wichtig Ideen für den Fortbestand unseres Wohlstands sind. Zunächst erklärt Dr. Schmidt, dass die IdeenExpo nicht nur das größte Klassenzimmer, sondern auch eine große Jobbörse für Studenten sei, die mit den Unternehmen auf der IdeenExpo direkt Kontakt aufnehmen könnten. Dazu sei eigens ein Studententag am Freitag eingerichtet worden (Informationen dazu findet ihr hier: http://www.ideenexpo.de/studententag/). Auch David McAllister zeigt sich sichtlich zufrieden mit der Entwicklung des Naturwissenschafts- und Technikevents. Die IdeenExpo habe sich zu einem bundesweiten Event entwickelt und sei in Europa einzigartig. Er spielt auf den Sieg von Hannover 96 im Europapokal gegen den FC Sevilla an, indem er sagt: „Hannover spielt nicht nur im Fußball auf europäischer Ebene“. Darüber hinaus sei es wichtig  zu zeigen, dass Naturwissenschaftliches nichts Abstraktes sei, sondern echte Menschen mit ihren Ideen. Prof. Dr. Winterkorn lobt die IdeenExpo selbst als „zündende Idee“, die vor Augen führe, wie wichtig technische Errungenschaften wie beispielsweise das Handy oder das Auto seien.

Die IdeenExpo 2011 ist eröffnet.

Nach diesen Begrüßungsworten wird ein zweiter Film eingespielt, der unsere IdeenExpo-Botschafter bei einem Vorab-Besuch auf der IdeenExpo zeigt. Charlotte und Olli ist die Freude und Neugierde darin sichtlich anzusehen. Schließlich verwischen die Grenzen zwischen Film und Realität. Eine Live-Übertragung wird eingeblendet. Die beiden rennen zusammen mit Schülern der Tanzschule Bothe in den Saal, die anschließend einen Einblick in ihr tänzerisches Können geben. Im Anschluss daran wird der Bundespräsident Christian Wulff auf die Bühne gebeten.  Er orientiert sich an den Worten Albert Einsteins und zitiert: „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne rein unmöglich erscheint.“ Um 12.15 Uhr ist es schließlich soweit. Zusammen mit Dr. Schmidt, McAllister, Dr. Rösler sowie Prof. Dr. Winterkorn gehen Olli und Charlotte gemeinsam zu dem eckigen orangen Startknopf. Jeder legt eine Hand auf diesen, Fotographen und Kameraleute buhlen um die besten Plätze. Blitzlichtgewitter, auf Englisch ertönt der Countdown: 5…4…3…2…1… der Buzzer wird heruntergedrückt und der Startschuss für die dritte Auflage der IdeenExpo ist gefallen. Neun spannende Tage voller interessanter Erfahrungen warten auf jeden die Besucher. Viel Spaß!

Stichwörter: , , , , , ,

Kategorisiert in: