Das war die IdeenExpo 2011

Am 20. Oktober 2011 veröffentlicht von Jil Berning

Vor circa 4 Wochen, genauer gesagt am 27. August, wurde mir schlagartig bewusst wie schnell die Zeit vergangen war. Ich war auf dem Weg zum Messegelände in Hannover um dort die Eröffnungsveranstaltung der IdeenExpo 2011 mitzuerleben.

Jil bei der Eröffnungsveranstaltung der IdeenExpo 2011

Jil bei der Eröffnungsveranstaltung der IdeenExpo 2011

Zwei Jahre war es nun schon her, dass Michel und ich, als damalige Botschafter, auf die offizielle Eröffnung warteten um die darauf folgenden neun Tage nur auf der und für die IdeenExpo zu leben.

Doch das lag nun tatsächlich schon eine gewaltige Zeit hinter uns. In der Zwischenzeit ist zwar so viel bei mir passiert, doch trotzdem wurden mir die zwei Jahre erst in diesem Moment so richtig deutlich.

Es war doch gerade erst gestern… Die IdeenExpo war immer ein Teil von mir, die Mitwirkenden wie eine Familie für uns. Das hatte sich auch bis jetzt nicht geändert, doch an den Wänden hingen nicht Michel und ich, sondern Charlotte und Olli.
Ich muss gestehen, etwas Wehmut war dabei.

Doch nach und nach fand ich Gefallen an der neuen Situation. Ich hatte plötzlich ganz viel Zeit um alte Bekannte wieder zu treffen, das leckere Crew-Catering zu genießen und mir die Exponate und Bühnenprogramme ganz genau und in Ruhe anschauen zu können. Hier und da sah ich Charlotte und Olli, glücklich aber immer im Stress.
Auch Michel und ich hatten damals eine wundervolle Zeit, doch es war schon eine stressige Aufgabe. Umso schöner dieses Jahr das Ganze mal in Ruhe erleben zu können.

Michel selbst hat dieses Jahr auf der IdeenExpo gearbeitet, bei dem Stand von NiedersachenMetall. So viel hat sich also gar nicht geändert, wir waren beide wieder dabei, aber eben mit anderen Aufgaben oder in meinem Fall, als begeisterte Besucherin.

Und ich war nicht die Einzige. Ganze 310.000 Menschen haben sich die IdeenExpo 2011 angeschaut. Ein Besucherrekord. Und es gab auch wirklich viel zu entdecken und zu erleben.

Ich persönlich war vor allem von der Erlebnisarena begeistert, in der man sich so richtig austoben konnte und sein Geschick, zum Beispiel am Biathlon-Simulator mit realistischen Zielscheiben, unter Beweis stellen konnte. Außerdem war natürlich die Bühnenshow von Ranga Yogeshwar  wieder einer meiner Höhepunkte. Doch wirklich umgehauen hat mich der Weltrekord-Versuch, das längste LEGO-Containerschiff der Welt zu bauen. Und tatsächlich, mit Hilfe von vielen Kindern, Jugendlichen, Eltern und Großeltern wurde der Rekord mit dem 9,32 Meter langen Schiff, nur aus LEGO-Bausteinen, gebrochen.

In jeder Hinsicht also wieder ein voller Erfolg. Ich freue mich schon auf die nächste IdeenExpo. Dann vielleicht wieder als Mitwirkende, wer weiß…

Stichwörter: , , ,

Kategorisiert in: