Interview mit Jay und Sep von PietSmiet

Am 29. Mai 2017 veröffentlicht von IdeenExpo

Eigentlich ist der eine Tierarzt und der andere Ingenieur, aber gemeinsam mit ihren Freunden haben sie sich für eine Karriere als Vollzeit-Lets Player entschieden. Als Mitglieder des YouTube-Kanals PietSmiet erreichen Jay und Sep über 2.000.000 Zuschauer. Es werden aber nicht nur die neusten Videospiele angezockt, sondern auch aktuelle Technik auf Herz und Nieren geprüft. Auf der IdeenExpo eröffnen die beiden am 10. Juni den GameSquare und tauchen in den Themenbereich DigitaleWelten ein. Wer die beiden sind und was sie noch so vorhaben, lest ihr in unserem Interview.

Wie hat PietSmiet angefangen?
Wir, damit meine ich beim Namen Peter “Piet” Smits, Dennis “Br4mm3n” Brammen, Sebastian “Kessemak” Lenßen und Jonathan “Jay” Apelt, kennen uns bereits seit unserer Schulzeit und haben damals schon gerne auf LANs zusammen gezockt. Zusätzlich hat Piet noch Christian “Brosator” Stachelhaus während seines Studiums kennengelernt. Piet hatte eines Tages Lust ein Gaming Video vom Spiel “Eve Online” auf Youtube hochzuladen. Bei diesem Video bekam er dann gute Resonanz, sodass er weitere Videos hochlud. Wir trafen uns schon vor Youtube abends im Skype und zockten “Call of Duty – Modern Warfare 2”. Piet hat auch diese Folgen aufgenommen, sodass wir anderen nun auch mit YouTube konfrontiert wurden. Es folgten Spiele wie Minecraft, Battlefield 3, The Elder Scrolls V: Skyrim und viele mehr. Das “LAN-Feeling” kam bei unseren Zuschauern sehr gut an, sodass wir nach und nach größer wurden und jetzt zu dem geworden sind, was wir sind.

Jonathan “Jay” Apelt

Wie seid ihr darauf gekommen, eure Leidenschaft zum Beruf zu machen?
Sebastian ist studierter Maschinenbauer und Jonathan studierter Tierarzt. Bereits während unseres Studiums wuchsen wir auf YouTube, sodass wir gleichzeitig studierten und auf YouTube unser Hobby betrieben haben. Irgendwann kamen wir dann zu dem Punkt, wo wir durch unser Hobby einen kleinen Nebenverdienst durch YouTube-Werbung einnehmen konnten. Das war natürlich großartig, dass wir durch unser Hobby, unsere Leidenschaft, einen kleinen Obolus verdienen konnten. Das YouTube-Geschäft ist während unseres Studium dann so sehr gewachsen, dass Jay vor der Wahl stand: “Will ich jetzt Vollzeit-Tierarzt oder Vollzeit-YouTuber werden?” Wenn man die Chance hat sein Hobby zum Beruf zu machen, dann sollte man diese Chance ergreifen. Tierarzt ist ein großartiger Beruf und wenn der Tag 48 Stunden hätte, dann würde ich am liebsten beide Berufe ausführen.
Sebastian stand Ende 2015 genau vor derselben Frage. Er hatte jedoch schon drei Jahre Berufserfahrung als Maschinenbauer, entschied sich aber auch für den Vollzeit-YouTuber. Die Doppelbelastung seines Berufes und des Hobby-YouTubers war auf Dauer leider zu viel.

Sebastian “Kessemak” Lenßen

Wie sieht ein typischer Tag bei euch aus?
7:30 Wecker klingelt, aufstehen. Frühstücken und fertig für die Aufnahmen machen. Ab ca. 8 Uhr werden dann noch aufgenommene Folgen der letzten Tage geschnitten und hochgeladen, bis es dann um 10 Uhr mit allen losgeht! Wir treffen uns immer auf unserem Teamspeak Server, wo wir so etwas wie eine dauerhafte Telefonkonferenz haben. Zunächst wird noch über anstehende Events und neue Spiele gequatscht, bevor es dann in die Aufnahmen bis 18 Uhr geht. In der Zeit werden überwiegend Multiplayer Spiele gespielt, die man einige Tage später auf unserem Kanal findet. Ab 18 Uhr ist dann meist „Feierabend“ und man macht sich was zu essen. Den Abend klingt dann jeder anders aus, aber nicht selten um auch mal was anderes zu zocken.

Wenn ihr nicht gerade Videos für YouTube macht oder Games ausprobiert, was macht ihr sonst?
Jay: Nach den Aufnahmen des Tages (ca. 18:00 Uhr) koche ich dann sehr gerne zusammen mit meiner Freundin. Dabei schauen wir uns in der Regel einen Film oder eine Serie an. Insgesamt gesehen nimmt jedoch das Gaming-YouTuber-Dasein sehr viel Zeit auch außerhalb der “Arbeitszeiten” ein. Die Social Media Plattformen möchten mit neuem Content gefüllt werden; ich schaue mir auch gerne Videos von anderen YouTubern an und – man will es nicht glauben – zocke ich auch noch außerhalb der Aufnahmen für mein Leben gerne.
Sep: In Köln unterwegs sein, egal ob Freunde treffen oder Stadt erkunden, in Köln ist immer was los. Ins Kino gehe ich noch sehr gerne und Sport bekommt langsam einen höheren Stellenwert, man will ja nicht einrosten! Privat spiele ich dann gerne noch auf der Couch Story-Spiele statt TV zu gucken.

Was macht euch besonders Spaß am Gaming, was eher weniger?
Jay: Gaming ist meine Passion. Am liebsten spiele ich Multiplayer Titel, weil ich mich dort mit anderen messen kann. Der kompetitive Aspekt an einem Spiel ist sehr wichtig für mich. Natürlich muss das Spiel auch Spaß machen.
In den letzten Jahren gab es eine Entwicklung im Spielemarkt, bei welcher sehr viele sogenannte “Early-Access-Titel” erscheinen. Das hat zum einen den Vorteil, dass die Entwickler ihr Spiel schon im frühen Beta- oder sogar Alpha-Stadium spielbar zur Verfügung stellen und mit den Einnahmen ihr Spiel weiterentwickeln können, zum anderen hat aber genau dieser Punkt auch wieder einen großen Nachteil. Manche Spiele werden einfach nicht schnell genug weiterentwickelt, sodass man ab einem bestimmten Zeitpunkt bereits alles vom Spiel gesehen hat, es dann zur Seite legt und nie wieder anpackt, weil dann wieder neue Spiele erscheinen. Manchmal hat man einfach das Gefühl, dass genau das die Entwickler ausnutzen, um schnell Geld zu machen und sich dann auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Das ist teilweise wirklich sehr frustrierend und schade.
Sep: Der beste Teil daran ist es, sich mit Freunden zu messen! Kompetitiv zu wetteifern und mal gewinnen oder auch verlieren, das gehört auch dazu. Aber auch ruhige Story-Spiele, die eine filmreife Geschichte erzählen und man selbst der Abenteurer ist, sind ein toller Kontrast dazu.

Was sind eure Lieblings-Games?
Jay: Ich bin ein sehr großer Rollenspielfan. Ich liebe die Gothic Reihe vom deutschen Entwickler Piranha Bytes, ebenso wie die Witcher Reihe von CD Projekt Red. Jedes Jahr werden diese Spiele wieder installiert und neu angefangen.
Im Moment spiele ich gerne “Playersunknown’s Battlegrounds”. Das ist ein Multiplayer Survival Spiel, welches ich überhaupt nicht auf der Rechnung hatte und mir sehr viel Spaß macht.
Sep: Assassins Creed 2, Final Fantasy 10, Call of Duty MW2

Worauf können sich eure Fans in Zukunft freuen?
Dass wir weitermachen mit dem was uns Spaß macht. Nein im Ernst, wir planen aktuell keine ausgefalleneren Sachen als sonst. Es wird irgendwann bestimmt nochmal eine Tour geben und natürlich abenteuerliche und lustige Reisen auf denen wir sind. Natürlich steht bald die E3 an, auf der Jay und Brammen von uns sind und aus den USA berichten werden. Aber auch Chris und Piet werden wieder die Tage daheim sitzen und die E3 kommentiert streamen.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in: