Aktueller Stand: Truck Simulator von Continental

Am 9. Juni 2017 veröffentlicht von Azubis Continental

Hallo ihr Lieben,

wie bereits in unserem ersten Blogeintrag erwähnt, wird unser Truck Simulator aus Villingen auf der IdeenExpo in Hannover vertreten sein. Wir sind fast fertig mit dem Aufbau, aber ein paar Sachen fehlen noch.

Das ASL 360 Grad System wurde angebracht, sodass wir nun eine Rundumsicht des Trucks erhalten. Als nächstes bringen wir die Kameras an, die den klassischen Seitenspiegel ersetzen. Der Vorteil von solchen Kameras ist, dass der Luftwiderstand des LKWs niedriger ist und somit der Geräuschpegel und auch der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden. Außerdem sind die Kameralinsen deutlich weniger verschmutzungsanfällig als große LKW Spiegel. Das Bild, das man normalerweise im Spiegel erhält, wird nun im Fahrzeuginneren mithilfe von Displays angezeigt. Bevor wir aber diese anbringen können, müssen die passenden Halterungen her. Diese sind gerade fertiggestellt und werden zurzeit am Truck angebracht.

Da all die Geräte natürlich auch jede Menge Kabelsalat mit sich bringen, müssen diese galant versteckt werden. Dafür bohren wir jede Menge Öffnungen am Truck Gestänge. Die Kabel des ASL 360 Grad Systems konnten wir bereits verdrahten und den Computer im inneren des Trucks testweise anschließen.
Als kleines Extra bringen wir an die Rückseite des Trucks sowie an die Rückseite des Monitors, auf dem die Truck Simulation zu sehen sein wird, Plexiglas Scheiben an. Auch hierfür sind wieder Halterungen nötig, die wir eigens dafür fertigen.

Ihr merkt also, unser Truck ist noch nicht ganz messebereit. Aber ein bisschen Zeit bleibt uns ja noch. Schließlich wollen wir euch damit auf der IdeenExpo begeistern.

Viele liebe Grüße,
Eure Continental Azubis aus Villingen

Stichwörter: , , , , , , ,

Kategorisiert in: