Ab geht’s: Workshops, Bühnen, Außengelände

Am 16. Juni 2017 veröffentlicht von Florian Feimann

Neben den vielen Exponaten und Ausstellern sind die Workshops und Bühnenformate auf der IdeenExpo nicht mehr wegzudenken. Hier könnt ihr erforschen, erkunden und mitmachen. Jeden Tag gibt es spannende und lehrreiche Aktionen auf den vielen Bühnen und interessante Workshops. Bei einem Besuch solltet ihr aber das Außengelände nicht vergessen, denn auch dort gibt es einiges zu entdecken.

ShowBühne
Auf der Showbühne gibt es jeden Tag ein spannendes Programm. Beim Spiel der Sinne beispielsweise gilt es, mit Hilfe deiner Sinne möglichst schnell rätselhafte Gerüche, Bilder und Gerüche zu erraten. Das klingt einfacher als es ist, also schau vorbei und teste deine Sinne! Hier ist auch der Moderator Ranga Yogeshwar im Einsatz, der die IdeenExpo seit der ersten Ausgabe begleitet und anschaulich wissenschaftliche Phänomene erklärt.
Abends gehört die Bühne dann den Top Acts der IdeenExpo: Künstler wie Die Fantastischen Vier, Cro, Glasperlenspiel und noch viele andere treten auf. Für die Konzerte gilt dasselbe wie für die IdeenExpo selbst: Eintritt frei! Schon am Eröffnungstag sind Die Fantastischen Vier auf der Showbühne aufgetreten und sorgten für Partystimmung unter den mehreren tausend Besuchern.

KarriereBühne und BühneSieben
Wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium interessiert, sollte unbedingt bei der KarriereBühne vorbeischauen. Hier stellen sich viele Aussteller wie Volkswagen und ZF Friedrichshafen vor und geben einen Einblick in die Ausbildungsmöglichkeiten in den Unternehmen. Gleichzeitig lernt ihr, worauf ihr bei einer Bewerbung achten solltet. ZF Friedrichshafen hilft dir zum Beispiel mit einem gespielten Bewerbungsgespräch und zeigt dir, was alles schieflaufen kann. Natürlich sind Fragen auf der Karrierebühne immer besonders gerne gesehen. Ebenfalls auf der Karrierebühne berichten „weibliche Jungprofis“ beim Erzählcafé der Bundesagentur für Arbeit von ihren Berufen in Betrieben der Handwerkskammer Hannover. Weibliche MINT-Auszubildende erzählen, wie sie zu ihren Ausbildungsberufen gekommen sind und welche Erfahrungen sie mit ihrer Berufswahl gemacht haben.
Bei „Beats by…“ ein Rapper und ein Beatboxer aus einem geführten Interview spontan einen Song und im Format „X-Ponat“ wird ein besonders spannendes Exponat des Ausstellers, die Entstehungsgeschichte, Besonderheiten und vieles mehr vorgestellt. Beim Format „Schnappschuss“ wird das Bühnenbild zur Leinwand, beim „Perspektivwechsel“ verwandeln sich branchentypische Assoziationen in ein unterhaltsames Improtheater und „Fit für …“ hält ein besonderes Bewerbertraining für das Publikum bereit. „Pixs“ ist eine Mischung aus Interview und Live-Painting-Programm und bei dem Format „Mix it“ treffen leckere Cocktails auf einen Frage-Antwort-Talk. Darüber hinaus gibt es natürlich noch eine ganze Bandbreite an individuellen Beiträgen – von Theaterstücken über Poetry-Slams bis hin zu Quiz-Wettbewerben und Preisverleihungen.

Workshops
Wissenschaft bestimmt unseren Alltag häufig, ohne dass wir davon wissen. Das gilt zum Beispiel für das Kochen. Im AgriFood-Park der Messehalle 9 erfahren Workshop-Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei CookUOS e.V. am Beispiel einer selbst zubereiteten Pizza, wie viel Biologie, Chemie, Mathematik und Physik in der Zubereitung und dem Umgang mit Lebensmitteln stecken. In der voll vernetzten Küche wird aber auch der schonende Umgang mit Ressourcen und die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung für die Gesundheit im Mittelpunkt dieser einzigartigen Mitmachaktionen stehen.

Unterhaltsam wird es beim Finales des Science Slams, das am 16. Juni auf der IdeenExpo stattfindet. Im Saal 2 des Convention Centers stellen sechs Finalisten ihre Forschungsergebnisse auf humorvolle Art und Weise vor. Welcher Nachwuchswissenschaftler am Ende am meisten überzeugt hat, entscheidet ihr. Der Einlass beginnt um 15 Uhr, also sicher dir rechtzeitig deinen Platz.

Viele Workshops und alle Bühnenformate kann man ohne Anmeldung besuchen und so ganz spontan entscheiden, was man interessant findet. Einen Überblick über alle Workshops und Bühnenformate gibt es hier.

Entdeckungstour über das Außengelände der IdeenExpo
Die IdeenExpo ist mittlerweile auf die Größe von drei Hallen angewachsen. Bei einem Besuch solltet ihr aber das Außengelände nicht vergessen, denn auch dort gibt es einiges zu entdecken.

Nur wenige Meter entfernt von der großen ShowBühne hat die Meyer Werft einen Stand aufgebaut. Hier könnt ihr sich nicht nur ansehen, wie auf der Werft große Kreuzfahrtschiffe entstehen, sondern auch selbst ausprobieren, wie Metalle verarbeitet werden können. Das mobile Schmiedelabor gibt dir die Möglichkeit, kleine Teile eines Leuchtturms zu schmieden, die dann zu dem Bauwerk zusammengeschweißt werden.

Auch der Weg zur ExpoPlaza lohnt sich, denn hier finden sich Aussteller wie die Austostadt, die Bundeswehr und das Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Die Autostadt zeigt dir, welche Assistenzsysteme in modernen Autos eingebaut sind und wie sich Elektroautos fahren lassen. Wenn du einen Führerschein hast, kannst du sogar eine kleine Probefahrt machen.

Die Bundeswehr hat gleiche mehrere große Exponate mitgebracht: Einen Hubschrauber und einen gepanzerten Sanitätswagen. Von Montag bis Freitag kommt noch ein Schulungshubschrauber dazu, der auf der IdeenExpo landet und ein paar Stunden später wieder abhebt. Nutze die Gelegenheit und sprich mit Flugschülern. Fluglehrern und erfahre alles über die Ausbildung zum Hubschrauberpiloten in der Bundeswehr.

Beim E-Bike-Check vom Zweirad Center Stadler auf der ExpoPlaza erfährst du alles über E-Bikes. Aufbau, Komponenten und Funktionsweise der Fahrräder mit Elektromotor werden dir erklärt und du kannst selbst an E-Bikes schrauben.

Nimm dir also unbedingt Zeit, bei deinem Besuch auf der IdeenExpo das Außengelände zu erkunden und noch mehr Exponate und Berufe auszuprobieren!

Stichwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in: