Alles was ihr über das Fernstudium Informatik wissen solltet

Am 1. September 2020 veröffentlicht von Eileen Kirchner

Gastbeitrag von Erblina Musliu

Erblina ist 27 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Nordmazedonien, lebt aber schon seit einiger Zeit in Berlin. Sie und ihre Freunde der Uni in Berlin haben den Blog “Studieren in Deutschland – Guide” erstellt . Da es es in letzter Zeit sehr viele Anfragen zum Fernstudium gab, hat sie bereits einen hilfreichen Artikel über das Fernstudium geschrieben. Die Situation der Corona-Pandemie hat die ganze Welt lahmgelegt, so auch viele Studien unterbrochen. Ein Fernstudium ist jetzt sehr praktisch, da man bequem von zu Hause aus lernen kann. Für den IdeenFinderBlog hat sie ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Fernstudium Informatik aufgeschrieben.

Quelle: pixabay.com

Alles, was uns momentan umgibt, wird von Zeit zu Zeit digitalisiert. Die Schulen, unsere Häuser, Einkaufszentren, fast alles wird vereinfacht. All dies geschieht mithilfe spezieller Software, welche von jemanden erstellt wurde. Falls ihr euch auch für diesen Bereich interessiert, für die Software und IT-Branche, so ist das Informatik-Fernstudium genau das richtige, denn es ist ein Fachbereich, der ständig am Wachsen ist und so viele verschiedene Bereiche mit sich bringt: Sei es die Entwicklung von Software oder doch die Programmierung von verschiedenen Anwendungen für Computer und Smartphones, bis zu Einrichtungen und Dienstleistungen für die digitalen Elemente (Computer, Kamerasysteme, Digitalisierte Systeme für Zuhause u.v.m.).

Das Informatik-Fernstudium kurz zusammengefasst

Falls ihr euch für ein Fernstudium im Bereich Informatik interessiert, müsst ihr euch vorab gut über die Voraussetzungen, Kosten und Fernhochschulen informieren.

Voraussetzungen für ein Fernstudium Informatik

Quelle: pixabay.com

Wie für die meisten Bachelor-Studiengänge benötigt ihr für das Fernstudium in Informatik das Abitur (Hochschulreife). Die Voraussetzungen unterscheiden sich je nach Anbieter, es gibt auch einige, bei denen ihr euch ohne abgeschlossenes Abitur bewerben könnt. Jedoch müssen in diesem Fall dann weitere Punkte erfüllt werden, wie z.B. die Berufserfahrung.

Abgesehen von den schulischen Voraussetzungen, die ihr erfüllen müsst, solltet ihr unbedingt auch einige persönliche Voraussetzungen erfüllen, wie z.B. das Interesse an technischen Entwicklungen von Software und Programmen, Erfahrungen im IT-Bereich, durchschnittliches Wissen in Fächern der Naturwissenschaften, wie Mathematik, und ganz wichtig logisches und analytisches Denken.

Kosten für das Fernstudium Informatik

Die Kosten für das Fernstudium Informatik variieren sehr stark. Im Allgemeinen sind die Kosten abhängig von der Fachrichtung die ihr auswählt: Von 250 Euro bis hinzu 2.000 Euro pro Semester schwanken die Kosten. Die Gesamtkosten für das Fernstudium können sich auf bis zu 14.000 Euro belaufen. Diesbezüglich solltet ihr euch sehr gut über alle Kosten und Gebühren informieren bevor ihr eine Hochschule auswählt. Außerdem solltet ihr genau nachfragen, was in den Kosten enthalten ist, also z.B. das Lernmaterial, Präsenztermine, usw.

Fast alle Anbieter ermöglichen es euch, die Kosten in monatliche Raten aufzuteilen, damit die Kosten keine Last für euch werden.

Quelle: pixabay.com

 

Was für Fachrichtungen gibt es im Bereich Informatik?

Der Studiengang Informatik hat verschiedene Fachrichtungen und Schwerpunkte. Je nach dem was euch mehr anspricht, könnt ihr somit die passende Richtung wählen. Informiert euch genau, was der Studiengang beinhaltet und verlangt vorher das Modul und eine Zusammenfassung des Studienganges, damit ihr genau wisst, was auf euch zukommt und ob diese Fachrichtung genau das ist wonach ihr sucht.

Fachrichtungen für das Fernstudium Informatik sind:

  • Informatik
  • IT-Sicherheit
  • Angewandte Informatik
  • Fachinformatiker
  • Technische Informatik
  • Medieninformatik
  • Medizinische Informatik
  • Digitale Forensik
  • Linux
  • IT-Analyst
  • Informationstechnologie
  • IT-Bürofachkraft
  • Informations- & Kommunikationssysteme
  • Cloud Computing
  • Informations- & Kommunikationstechnik
  • Computer Science

Erfahrung mit dem Fernstudium im Bereich Informatik

Als Erstes würde ich gerne das Fernstudium genauer erklären, wie es funktioniert und wie ihr es am besten in euren Alltag einbauen könnt. Viele denken, dass ein Fernstudium leicht ist, da es sehr flexibel ist und man lernen kann, wann und wo man will. Das ist aber leider nicht so. Es stimmt, dass ihr eure Lernzeiten selbst einteilen können, aber das ganze muss gut geplant werden. Um Erfolg im Fernstudium zu haben, müsst ihr ein gutes Zeitmanagement haben.

Quelle: pixabay.com

Das Fernstudium nimmt durchschnittlich 20 Stunden in der Woche ein. Gleichzeitig einen Vollzeitjob zu haben, ist also sehr schwer. Ihr müsst euren Job und das Fernstudium gut miteinander abstimmen. Außerdem solltet ihr nicht vergessen, dass ihr den größten Teil eurer Freizeit in das Fernstudium einbringen müsst.

Das Fernstudium eignet sich außerdem super für alleinerziehende Eltern oder Mütter, die gerade in Elternzeit sind und diese Zeit für das Studium nutzen möchten. Um so viel Zeit wie möglich für das Lernen zu haben, können allein erziehende Eltern oder Mütter in Elternzeit diesbezüglich Hilfe von Freunden und der Familie erbitten.

Das Fernstudium Informatik war für mich die perfekte Lösung, da ich nebenbei ein Teilzeitjob im IT-Bereich hatte und so gleichzeitig auch Berufserfahrung gewonnen habe sowie auch die theoretischen Inhalte direkt in der Praxis anwenden konnte, welches mir das Lernen erleichterte und viel mehr Spaß machte. Diesbezüglich würde ich diese Art des Studiums jedem Studieninteressierten im IT-Bereich äußerst empfehlen.

Quelle: pixabay.com

Ein Fernstudium ist eine tolle Möglichkeit für jene, die kein Vollzeitstudium antreten können und nebenbei Arbeiten möchten und gleichzeitig einen akademischen Abschluss erlangen wollen. Plant vor Beginn des Studiums aber alles genau, von der Aufteilung der Lernzeiten, Aufteilung der Arbeitszeiten und den Finanzierungsmöglichkeiten, denn das Fernstudium dauert durchschnittlich je nach Studiengang ca. 3 Jahre.

 

Ihr interessiert euch für ein Fernstudium, aber wollt ein anderes (MINT-)Fach studieren? Dann infomiert euch einfach unter studieren-in-deutschland.org/fernstudium.

Weitere nützliche Infos, die euch als Fernstudierende helfen könnten, findet ihr zudem hier: germany-visa.org/de/incoming-versicherung/krankenversicherung-studenten-deutschland (danke an Leserin Sokol für diesen Tipp!).

 

 

 

 

Stichwörter: , , ,

Kategorisiert in: